Ralf Eppinger - Weboptimierung
Alles für die Webseite
 
   

lexikon.

Fachbegriffe aus der Welt der Suchmaschinenoptmierung:

Backlink

Bezeichnet die Links, die auf eine Webseite verweisen. Für leistungsfähige Suchmaschinen ist der Text im Backlink von höchster Bedeutung. Die Quantität von Backlinks bestimmen die Link-Popularity einer Webseite und sind für viele Suchmaschinen ein wesentliches Ranking-Kriterium. Der bekannteste Algorithmus zur Bewertung von Backlinks ist der PageRank von Google. 

Bad Neighbourhood

Übersetzt "Schlechte Nachbarschaft". bezeichnet Websites, die aus verschiedenen Gründen bei einer Suchmaschine in Ungnade gefallen sind. In der Regel handelt es sich um Websites, denen ein erheblicher Verstoß gegen die Suchmaschinen-Richtlinien (z.B. massives Spamming) nachgewiesen wurden. Websites aus "schlechter Nachbarschaft" sind in Google gewöhnlich an einem PageRank von Null erkennbar, oder daran, dass sie völlig aus dem Index entfernt wurden. Wer ausgehende Links zu einer Webseite der Kategorie "Bad Neighbourhood setzt, riskiert selbst eine Abwertung durch Google. Grundsätzlich ist jede Webseite als Bad Neighbourhood zu werten, die über einen PageRank von Null verfügt, obwohl sie bereits seit längerer Zeit in Google indexiert ist (auch neue Seiten haben zunächst einen PageRank von Null). Sollte die Webseite überhaupt nicht im Google-Index zu finden sein, ist besonderes Misstrauen angebracht.

Blog

Auch "Weblog" genannt - ein Bereich auf einer Website, der häufig aktualisierte Beiträge enthält, die chronologisch veröffentlicht werden. Meist handelt es sich bei den Inhalten um News zu einem Thema oder Meinungsäußerungen. Viele Blogs widmen sich einem bestimmten Thema, wo über aktuellen Ereignisse diskutiert wird ("bloggen"). 

Bookmarking

Übersetzt "Lesezeichen" - ein Link, der von einem Computerprogramm zwecks schnellerem Zugriff auf gewisse häufig besuchte Standorte im PC oder im Internet in einer Lesezeichen-Sammlung verwaltet wird.

Meistens sind diese Programme sogenannte Browser. Je nach Programm werden unterschiedliche Bezeichnungen verwendet, meistens Lesezeichen, im Internet Explorer jedoch Favoriten. Bei englischsprachigen Programmen findet sich häufig die englische Entsprechung zum ersten Begriff bookmarks.

Lesezeichen helfen eine einmal gefundene Seite auch ohne Suchmaschine wiederzufinden. Erfahrene Internetanwender sammeln Lesezeichen und kommen so häufig auf tausende von Einträgen.

Brückenseiten

Oder auch "Gateway Page", "Einstiegsseite", "Rankingseite", "Funnel Page". Doorway Pages lassen sich am Besten über ihren Zweck definieren: Es sind Webseiten, die nur existieren, weil es Suchmaschinen gibt. Doorway Pages sind speziell für Suchmaschinen konstruierte Webseiten, die für bestimmte Keywords optimiert sind (und manchmal auch für bestimmte Suchmaschinen). Doorway Pages zielen meist darauf ab, durch gute Suchmaschinen-Positionen Besucher für eine Website zu gewinnen. Häufig verfügen Doorway Pages nur über einen einzigen Inbound Link, und beinhalten nur einen oder wenige Outbound Links oder eine Weiterleitung. "Seriöse Doorway Pages" verwenden kein Spam, integrieren sich als inhaltsreiche Konstrukte nahtlos in einen normalen Internetauftritt, sind als Doorway Pages nicht unmittelbar auffällig und verfügen über eine ausgeklügelte Verlinkung, die auch eine Weitergabe des PageRanks ermöglicht. Gelegentlich werden Doorway Pages auch verwendet, wenn eine Website aus dynamischen Webseiten besteht, die von Suchmaschinen nicht erfasst werden können (oder sollen). Beim Aufbau einer neuen Website sollte jede einzelne Webseite für bestimmte Suchbegriffe optimiert werden und damit quasi als Doorway Page dienen.

Cookies

Sind Dateien, die beim Besuch mancher Websites auf der Festplatte des Besuchers abgelegt wwerden. Cookies sind Text-Dateien und dienen der (Zwischen-)Speicherung von Daten. Cookies dürfen eine maximale Größe von 4 KB nicht uberschreiten. Sie beinhalten oft Informationen über Besuchsdauer, besuchte Seiten oder Eingaben des Besuchers. Die meisten Suchmaschinen akzeptieren keine Cookies. Webseiten, die die Akzeptanz von Cookies für den Zugang zwingend erfordern, werden daher von diesen Suchmaschinen nicht erfasst.

Cloaking

Cloaking (abgeleitet von Cloak, übersetzt "Deckmantel") liegt vor, wenn unter derselben URL anhand bestimmter Kriterien unterschiedliche Inhalte durch den Server ausgeliefert werden. Je nachdem, welchem Kriterium ein Besucher bzw. User Agent entspricht, erhält er eine Webseite präsentiert, die auf ihn hin optimiert worden ist. Cloaking kann z.B. dazu verwendet werden, um menschliche Besucher von den Spidern der Suchmaschinen zu unterscheiden. Ziel ist es hierbei, durch individuell optimierte Webseiten eine hohe Suchmaschinen-Position zu erreichen. Im Extremfall haben die Inhalte einer Website, die von einer Suchmaschine erfasst wurden, überhaupt nichts mit dem zu tun, was ein menschlicher Besucher im Endeffekt vorfindet, wenn er ein Suchergebnis-Eintrag in der Suchmaschine anklickt. Werden Cloaking-Methoden von Suchmaschinen als Spam enttarnt, kann dies zu einem Ausschluss der Website aus dem Datenbestand führen. Cloaking erfordert Verfahren wie IP Delivery oder User Agent Delivery.

Cross-Linking

Übersetzt "Querverlinkung". Bezeichnet die gegenseitige Verlinkung vieler (oder aller) Seiten zwischen verschiedenen Websites. Die Motivation für Cross-Linking resultiert gewöhnlich aus dem Bestreben, die Link Popularity von Seiten zu steigern bzw. eine gewünschte Vererbung des Google PageRanks zu erreichen. Cross-Linking kann in extremen Fällen von Google mit einem "PR 0" als Spam bestraft werden.

DENIC

Abkürzung von "Deutsches Network Information Center". Organisation, die für die Registrierung von Domains in der Top-Level-Domain "de" zuständig ist. Die DENIC verwaltet den primären Nameserver der Domain "de", der die Namen und IP-Nummern aller im deutschen Internet angeschlossenen Computer dokumentiert.  www.denic.de.

Deep Link

Übersetzt "Tiefe Verlinkung". steht für Links, die nicht auf die Homepage Ihrer Website verweisen, sondern unmittelbar auf "tiefer liegende" Unterseiten in einer Website.

DHTML

Abkürzung von "Dynamic HTML". Zusammenfassung verschiedener Sprachen wie HTML und CSS, JavaScript usw. unter einem einheitlichen Begriff. DHTML also keine eigene Programmiersprache, sondern eher ein Marketingkonstrukt.

Flash

Vektorbasierte Effekt-Technologie von Macromedia, mit der Grafiken und Animationen realisiert werden können (benötigt Plugin). Es ist möglich, ganze Websites auf Basis von Flash zu realisieren. Seit April 2004 scheint Google die Inhalte reiner Flash-Seiten zu erfassen.

Frames

Frames sind eine von Netscape entwickelte Technologie, mit der Webseiten gemäß eines Framesets in einzelne Frames (dt. "Rahmen) aufgeteilt werden können. In jedem Frame wird gewissermaßen eine eigene Webseite angezeigt. Der Vorteil besteht darin, dass die Inhalte einzelner Frames (z.B. der Navigationsframe) nur einmal geladen werden müssen. Suchmaschinen haben gelegentlich noch Schwierigkeiten mit der Erfassung von Websites, die Frames einsetzen. Die Suchmaschinenoptimierung muss daher bei Frames-Websites immer auch den "Noframes"-Bereich berücksichtigen.

Google Bombing

Für die Positionierung einer Webseite in Google ist ein wesentliches Ranking-Kriterium, mit welchen Link-Texten auf die Seite verlinkt wird. Wenn viele Links mit bestimmten Begriffen im Link-Text auf eine Webseite verweisen, dann betrachtet Google die Seite für diese Begriffe als relevant. Dieses kann im Extrem dazu führen, dass Webseiten zu einer Suchabfrage an die erste Stelle gelangen, obwohl die Begriffe der Suchabfrage überhaupt nicht auf der verlinkten Webseite genannt werden. Dieses Phänomen wurde in der Vergangenheit gelegentlich für politische Aktionen genutzt und wird als "Google Bombing" bezeichnet. Im Januar 2006 hat Google dem Google Bombing allerdings durch eine Algorithmen-Änderung einen Riegel vorgeschoben.

Head

Das ist der Kopfbereich im Quellcode einer HTML-Seite. Der Head-Bereich enthält u.a. die Meta-Tags und den Titel einer Webseite.

HTTP

Abkürzung von "Hyper Text Transport Protocol". Spezifikation der Kommunikation zwischen Webserver und dessen Client wie z.B. einem Browser oder einem Suchmaschinen-Spider.

Keywords

übersetzt "Schlüsselwort", "Stichwort", "Schlagwort", "Suchbegriff" bezeichnet Worte oder Wortkombinationen, die von Internet-Nutzern in Suchmaschinen eingegeben werden. Für die Suchmaschinenoptimierung sind die richtigen Keywords das zentrale Kriterium. Die wichtigste Aufgabe der Optimierung besteht darin, die richtigen Keywords richtig in Webseiten zu positionieren, damit diese Seiten von Internet-Nutzern in prominenten Positionen auf Suchmachinen-Ergebnisseiten gefunden werden.

Landing Page

Bezeichnet eine auf einen Suchwort oder Suchbegriff hin optimierte Webseite, mit dem Ziel, in Suchmaschinen eine vordere Position zu erlangen. Im Vordergrund der Schaffung von Landung Pages steht die Erreichung einer guten Suchmaschinen-Position, nicht die Präsentation sinnvoller Inhalte für den Besucher (Ausnahmen bestätigen die Regel). Insofern darf man den Begriff Landing Page als Synonym für "Brückenseite" betrachten.

Link-Listen

Engl. "Free for all", "FFA", auch "Link-Farm" sind Listen, die nahezu ausnahmslos aus Links bestehen, mit der Absicht, die Link Popularity der verlinkten Seiten zu verbessern. In FFA-Listen kann sich jeder ohne vorherige redaktionelle Überprüfung eintragen lassen. Die Manipulation der Link Popularity durch die Eintragung in Link-Listen wird von Suchmaschinen mittlerweile erkannt und verliert zunehmend an Wirksamkeit. Mit der Änderung der Google-Algorithmen im November 2003 versucht Google dieses Spam-Phänomen zu bekämpfen.

Meta-Tags

Übersetzt "Kopf-Daten" sind Informationen im Kopfbereich eines HTML-Dokuments, die in einem Browser nicht angezeigt werden. Suchmaschinen werten einige dieser Information mit unterschiedlicher Gewichtung aus. Die Bedeutung der Meta Tags in der Suchmaschinenoptimierung beschränkt sich auf einige Tags wie z.B. "Content-Language", "Keywords" und "Description". Die meisten Meta-Tags können im Regelfall ignoriert werden.

Pagerank

Der PageRank (abgekürzt "PR") ist ein von Google entwickeltes Maß der gewichteten Link Popularity für eine Webseite. Es ist jedoch kein Maß für die Relevanz eine Seite, wie häufig fäschlicherweise vermutet. Als PageRank wird der Wert bezeichnet, mit dem Google eine Webseite aufgrund der Zahl und dem Gewicht ihrer Inbound Links bewertet. Dieser Wert, meist dargestellt als Zahl zwischen 0 und 10, kann z.B. mit Hilfe der Google Toolbar für eine Webseite angezeigt werden. Ein hoher PageRank korrespondierte in Google früher deutlich mit einer hohen Ranking-Position. Dieser Zusammenhang scheint seit dem Jahreswechsel 2003 / 2003 nicht mehr in der bisherigen Deutlichkeit zu gelten. Websites, deren Seiten einen hohen PageRank aufweisen, profitieren jedoch von verschiedenen Vorteilen: Sie werden z.B. häufiger und tiefer gespidert.

Ranking

Bezeichnet die Bildung einer Rangfolge aller Suchergebnisse auf Basis der Ranking-Algorithmen einer Suchmaschine. Das Ziel der Suchmaschinenoptimierung (SMO) ist es, eine vordere Position im Ranking von Suchmaschinen zu erreichen.

Robots.txt

Mit dieser Textdatei im Hauptverzeichnis einer Website können Spider i.d.R. davon abgehalten werden, bestimmte Dateien oder Ordner zu spidern und zu indexieren. Seriöse Suchmaschinen-Spider halten sich an diese Anweisungen. Webseiten, die absolut nicht gespidert werden dürfen, sollten unbedingt in einem passwortgeschützten Verzeichnis untergebracht werden.

SEO / SMO

SEO - Englische Abkürzung von "Search Engine Optimizer" bzw. "Search Engine Optimization", deutche Abkürzung ist "SMO". Alle Maßnamen, die darauf abzielen, durch Erfüllung der Relevanz-Kriterien von Suchmaschinen für eine Webseite in den Suchmaschinen-Ergebnisseiten eine höhere Position zu erzielen. Suchmaschinenoptimierung umfasst einerseits Maßnahmen der "Webseiten-Optimierung", wie z.B. Änderungen an der Struktur oder den Inhalten von Webseiten, andererseits Maßnahmen der "Bekanntheitssteigerung", wie z.B. die aktive Gewinnung von Backlinks zur Verbesserung der Link Popularity einer Webseite.

Sitemap

Webseite innerhalb einer Website, die über Links die Navigationsstruktur der Website abbildet.

Spider

Suchmaschinen bestehen üblicherweise aus folgenden Komponenten: Spider: Ein Spider (auch "Crawler" oder "Robot" genannt) bewegt sich durch das Verfolgen von Links selbständig durch den Datenbestand des Internets.

Spoofing

Bezeichnet in der Regel das Einfügen einer falschen IP-Absenderadresse in die Kommunikation mit einem Server. Man gibt sich gewissermassen als jemand anderer aus, als man ist (IP-Spoofing). Spoofing kann von Suchmaschinen-Betreibern verwendet werden, um Spam-Webseiten zu enttarnen, die Cloaking-Maßnahmen einsetzen. Eine andere Variante ist das DNS-Spoofing. Hierbei eignet man sich den DNS eines anderen Servers an. Durch diese Manipulation können Internet-Adressen auf einen anderen Server geleitet werden.

W3C

Abkürzung on "World Wide Web Consortium". Organisation, die 1994 für die Entwicklung von Internet-Standards gegründet wurde.

Web 2.0

Der Begriff „Web 2.0“ bezieht sich weniger auf spezifische Technologien oder Innovationen, sondern primär auf eine veränderte Nutzung und Wahrnehmung des Internets. Grundprinzip ist es, das die Benutzer Inhalte selber erstellen und bearbeiten. Maßgebliche Inhalte werden nicht mehr nur zentralisiert von großen Medienunternehmen erstellt und über das Internet verbreitet, sondern auch von einer Vielzahl von Individuen, die sich mit Hilfe sozialer Software zusätzlich untereinander vernetzen. Typische Beispiele hierfür sind 'Wikis', 'Blogs', 'Foto- und Videoportale' (z. B. 'Flickr' und 'YouTube'), soziale Online-Netzwerke wie MySpace, facebook und studiVZ sowie 'Social-Bookmarking'-Portale wie 'del.icio.us', aber auch die schon länger bekannten Tauschbörsen.

Der als Marketing-Schlagwort eingeführte Begriff „Web 2.0“ hatte relativ großen Widerhall in den Medien. „Web 2.0“ bezeichnet keine spezielle Technik, etwa eine bestimmte Software-Version, sondern mehr das Zusammenwirken verschiedener Methoden und Werkzeuge und eine vermutete soziale und wirtschaftliche Entwicklung. Die eingesetzten technischen Mittel können im Einzelnen ohne besonderes Gewicht sein. Daher wird auch kritisiert, der Begriff sei unscharf und nahezu beliebig verwendet („Schlagwort“), um die Popularität von Angeboten oder Techniken zu fördern oder Trends zu prägen.

Webrank

Offenbar ähnlich zu Googles PageRank hat Yahoo im März 2004 einen eigenes Konzept zu Quantifizierung der Link Popularity eingeführt. "Webrank" heisst dieses Konzept. Zudem gibt es nun auch eine Yahoo Toolbar ("Yahoo! Companion Toolbar"), in der der Web Rank einer besuchten Seite dargestellt wird. 

XHTML

Abkürzung von "Extensible Hypertext Markup Language. Seitenbeschreibungssprache für das Internet. XHTML ist erweiterbar, da die Sprache auf XML (Extensible Markup Language) basiert. Browser der vierten und fünften Generation kommen mit diesem künftigen Standard bereits zurecht.

XML

Abkürzung von "Extensible Markup Language". Medienübergreifende Seitenbeschreibungssprache. XML ist hierarchisch strukturiert und trennt Layout und Inhalt. XML ist ein wichtiger Standard für eine medienneutrale Verbreitung von Inhalten.
  Ralf Eppinger  
Lurheck 31
53359 Rheinbach